Sanierung von Schadstoffen in gewerblichen Gebäuden

Im Rahmen der Planung einer Sanierung von Gebäuden oder der Verwertung von Grundstücken sind Sie auf Schadstoffe oder kontaminierte Bausubstanz gestoßen?

Nutzungsbeding, etwa in Galvanikanlagen, Tankstellen, Farben-, Lack- und Öllagern sowie Fahrzeugwaschanlagen, haben Sie mit Kontaminationen zu rechnen?

Die erforderliche Sanierung von Asbest und Mineralfaser, polychlorierten Biphenylen (PCB), polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK), schwerflüchtigen Schadstoffen wie Holzschutzmittel oder leichtflüssigen Schadstoffen wie beispielsweise Formaldehyd wurden in einem Schadstoffkataster festgestellt?

Sie sind im Hause Reinwald Umweltservice GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main beim fachkundigen Partner für die Sanierung von Schadstoffen angekommen.

Wir verfügen über die notwendigen Genehmigungen und Zulassungen, unser Personal ist entsprechend geschult und durch jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Schadstoff- Sanierung können wir Ihnen eine schadstoffspezifische und wirtschaftliche Sanierungstechnologie anbieten.

Gerne erstellen wir Ihnen auf Basis Ihrer Ausschreibungsunterlagen ein komplettes Angebot zur Sanierung und dem Rückbau unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen zum Gesundheits-, Arbeits- und Umweltschutz. Die fachgerechte Entsorgung der ausgebauten gefährlichen Abfälle im Rahmen des elektronischen Nachweisverfahrens ist ebenfalls Bestandteil unserer Leistung. Die Erstellung eines Sanierung-, Abbruch- und Entsorgungskonzeptes in der Planungsphase ist ebenfalls möglich.

Auch die Entkernung eines gesamten Gebäudes bis hin zum sogenannten Rohbauzustand ist durch die Reinwald Umweltservice GmbH möglich. Dabei werden alle Materialien wie Böden, Fenster, Türen oder Möbel entfernt und einer stofflichen Verwertung zugeführt.